Oscar Verleihung 2020: das sind die wichtigsten Gewinner

"Parasite" geht mit den meisten Oscars nach Hause

von Pierre Lorenz am 10. Februar 2020

Die diesjährige Oscar Verleihung hat Geschichte geschrieben: zum einen mit ihren mäßigen Einschaltquoten und zum anderen mit dem nicht-englisch-sprachigen Film „Parasite“, der erstmals als ebensolcher einen Oscar in der Kategorie „Bester Film“ abräumte. Aber nicht nur das, auch insgesamt gewann Parasite die meisten Oscars, unter anderem auch in der Kategorie „Beste Regie“ und „Bestes Drehbuch“. Auf dem zweiten Platz befindet sich das Kriegsdrama 1917, welches ganze drei Goldstatuen verliehen bekam. Die Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ konnte Joaquin Phoenix für sich entscheiden. Quentin Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“ durfte sich hingegen nur über zwei Preise freuen.

Einen konkreten Termin für die Oscar Verleihung 2021 gibt es derzeit zwar noch nicht, sie wird aber höchstwahrscheinlich wieder zwischen Februar und März stattfinden.