"Deadpool 3" Erste Story-Details wurden enthüllt

Auch "Morbius" soll Gegenstand von einigen Witzen sein

von Pierre Lorenz am 26. Juni 2022

Erst vor Kurzem berichteten wir über den kommenden "Deadpool 3"´und die Aussagen der beiden Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick. Die zeigten sich zuversichtlich bezüglich des dritten Ablegers, auch wenn vielleicht nicht jeder einzelne Witz von Disney genehmigt werden wird. Nun kamen die beiden Autoren im Post-Credit Podcast zu Wort, bei dem unter anderem der Sony-Flop "Morbius" angesprochen wurde. Demnach haben Reese und Wernick den Film überhaupt nicht gesehen, werden aber angesichts der zahlreichen Memes nicht umhinkommen, auch den ein oder anderen "Morbius"-Gag einzubauen. Sie stellten ebenfalls klar, dass Deadpool künftig auch ein fester Bestandteil des MCU sein werde, wenngleich sie zu den genauen Plänen der Zusammenführung noch schwiegen. 

Reese sprach bei "Deadpool 3" außerdem von einer sogenannten "Fish-out-of-Water-Comedy". Das ist eine Metapher, die in der Filmwelt bedeutet, dass der Protagonist in eine komplett fremde Welt eintaucht. Ein klassisches Beispiel hierfür wäre ein typischer Landbewohner, der auf einmal mit dem Großstadtleben konfrontiert wird. Im Falle von Deadpool sprechen wir dann eher von einem verrückten Antihelden, der in einer Welt voller Superhelden bestehen muss. Einiges an Potential birgt die Zusammenführung von Deadpool und dem MCU auf alle Fälle. Einen ersten Vorgeschmack bietet bereits ein Video von Disney aus dem Sommer 2021, das den Söldner gemeinsam mit Korg zeigt, während sie in typischer YouTube-Reaction-Manier "Free Guy" schauen und kommentieren. 

Leider ist noch nicht bekannt, wann genau "Deadpool 3" in den Kinos starten soll, eine Veröffentlichung vor Ende 2023 gilt aber als äußerst unwahrscheinlich.

Bild zu Deadpool 3, Obi-Wan Kenobi Staffel 2, Horizon 2074© 20th Century Studios