"Star Wars": Erster Film seit 2019 nun mit Drehbuchautor und Oscar-Regisseurin

Für das Drehbuch ist "Lost"-Schöpfer Damon Lindelof verantwortlich

von Pierre Lorenz am 26. Oktober 2022

Seit Anfang des Jahres kursierten Gerüchte zum kommenden "Star Wars"-Film, die vor allem durch Deadline angestoßen wurden. Man vermutete, dass Damon Lindelof an einem kommenden "Star Wars"-Film arbeite, sogar eine potenzielle Regisseurin soll bekannt gewesen sein. Nun bestätigten sich die Gerüchte tatsächlich und es wurde bekannt, dass Damon Lindelof – bekannt als Schöpfer von "Lost" – die kreative Leitung für den ersten "Star Wars"-Film seit 2019 übernommen hat. Auch die Regisseurin ist mittlerweile bekannt: Es handelt sich dabei um Sharmeen Obaid-Chinoy, die für die Dokumentarfilme "Saving Face" und "A Girl in the River" schon zweimal einen Oscar gewonnen hat. Auch bei Disney hat die pakistanische Filmemacherin bereits gearbeitet, zuletzt war sie Regisseurin bei der MCU-Serie "Ms. Marvel". 

Zum Inhalt des neuen "Star Wars"-Films ist noch nichts nach außen gedrungen. Einiges an Aufmerksamkeit ist dem Film aber bereits jetzt sicher, schließlich benötigt das Franchise nach vielen Serien mal wieder eine Punktlandung im Filmbereich. Es wird hinter den Kulissen zwar an weiteren "Star Wars"-Filmen gearbeitet, die größte Chance auf eine zeitnahe Veröffentlichung hat aber sicherlich der Film von Obaid-Chinoy und Lindelof. Wir halten euch zu weiteren Ankündigungen auf dem Laufenden. 

Bild zu House of the Dragon Staffel 2, Fallout Serie, Saw X, Man of Steel 2© Disney