Netflix: Der Konzern plant sehr bald Werbeeinblendungen

Dieses Modell soll günstiger sein als die werbefreie Variante

von Pierre Lorenz am 11. Mai 2022

In der jüngeren Vergangenheit hat Netflix vor allem wegen einer Sache Schlagzeilen gemacht: der massive Einbruch seiner Aktien. Nun verkündete der Konzern ein neues Abo-Modell, das er selbst jahrelang für ausgeschlossen hielt. Es handelt sich dabei um eine Variante, bei der man einen etwas niedrigeren Preis zahlt, aber dafür Werbung sehen muss. Die Etablierung dieser Variante soll äußerst schnell vorangehen, so verzichtete man beispielsweise auf Testmärkte, um die Abo-Funktion schon in den nächsten sechs Monaten anbieten zu können. Man erhofft sich dadurch, einige verlorene Abonnenten wieder an sich binden zu können, denn viele kündigten ihr Abo aufgrund der ständigen Preiserhöhungen und des lieblosen Contents. Auch wenn viele eher spöttisch auf die Ankündigung reagierten, könnte sich für den Streaming-Anbieter damit eine echte Chance für die Rückgewinnung ehemaliger Kunden ergeben. Andere Anbieter sind mehr als konkurrenzfähig, besonders Disney+ ist mit seinen ständig übertroffenen Prognosen einer der stärksten Konkurrenten. Das liegt möglicherweise neben dem günstigeren Preis auch an dem konstant hochkarätigen Katalog an neuen Filmen und Serien. Leider ist noch nicht bekannt, mit welchem Preis die neue Netflix-Variante zu Buche schlagen wird. Wir warten diesbezüglich noch auf eine offizielle Ankündigung.

Wie lautet eure Meinung zu dem neuen Abo-Modell von Netflix: Könnt ihr euch vorstellen, für weniger Geld Werbung zu sehen oder könnt ihr euch deshalb als ehemaliger Nutzer sogar vorstellen, erneut ein Abo abzuschließen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! 

Bild zu Thor 4: Love and Thunder, Werbung auf Netflix, Star Wars: Ahsoka, Scream 6© Netflix