"Blair Witch Project": Lionsgate plant weitere Fortsetzung

Der erste Teil zählt zu den Klassikern des Horrorgenres

von Pierre Lorenz am 20. April 2022

Im Jahr 1999 erzielte der Überraschungshit "Blair Witch Project" mit einem fast lächerlichen Budget von 60.000 US-Dollar die rekordverdächtige Summe von 248 Millionen US-Dollar. Doch der Film war nicht nur in Sachen Umsatzrentabilität ein Meilenstein der Horrorfilmgeschichte, sondern auch bezüglich seiner Machart. Der Found-Footage-Stil inspirierte spätere Filme wie "Paranormal Activity" und "Cloverfield" und bescherte dem Horrorgenre frischen Wind. Nachdem die beiden Filme "Blair Witch 2" und "Blair Witch" weder finanziell noch atmosphärisch so überzeugen konnten wie das Original, arbeitet Lionsgate laut Jeff Sneider von The Ankler derzeit an einer weiteren Fortsetzung. Fans des Originalfilms hoffen währenddessen auf eine Beteiligung der beiden "Blair Witch Project"-Regisseure Daniel Myrick und Eduardo Sánchez, die bei den beiden Nachfolgern nur rudimentär involviert waren. Es gilt angesichts des Tweets von Sneider als wahrscheinlich, dass der neue "Blair Witch"-Film ein Streamingrelease bekommt und dementsprechend gar nicht im Kino laufen wird. Wir warten ohnehin noch auf eine offizielle Bestätigung des Gerüchts und halten euch weiter auf dem Laufenden. 

Bild zu Spider-Man: A New Universe 2, The Witcher Staffel 3, Minecraft Film, Ms. Marvel© Lionsgate