Knallharte Action auch im dritten "John Wick"-Teil

Die neue Altersfreigabe dürfte wohl niemanden mehr überraschen

von Pierre Lorenz am 17. Mai 2019

Dass die John Wick Reihe derzeit wohl zu den beliebtesten Actionfilmen gehört, ist kein

Geheimnis. Grund dafür ist nicht nur Shooting-Star Keanu Reeves, sondern auch knallharte

und aufwendig inszenierte Action, die seinesgleichen sucht.

Das spiegelt sich nun auch in der Altersfreigabe wieder, denn hier scheint der dritte Teil auf

der Spur des unmittelbaren Vorgängers zu bleiben. Wie jetzt bekannt wurde, wurde der Film

von der FSK nur für Personen ab 18 Jahren freigegeben.

Somit zeigt man also so kurz vor der Veröffentlichung noch mal, dass im kommenden dritten

Teil keine Kompromisse gemacht werden und lockt so vielleicht auch noch den ein oder

anderen unentschlossenen Actionfan ins Kino.

Thematisch hat der Film aber auch einiges im petto, schließlich sind nach einem

unehrenhaften Mord die ganze Unterwelt und damit auch einstige Kollegen ziemlich scharf

drauf, den Killer zu erledigen und sich das Kopfgeld in Höhe von 14 Mio US Dollar unter den

Nagel zu reißen. Mit einem Vorsprung von nur einer Stunde muss sich Wick den

größtmöglichen Vorteil verschaffen, um nicht selbst als Leiche zu enden.

Ob John Wick das auch schafft, können wir dann am Donnerstag, den 23. Mai 2019 in den

deutschen Kinos sehen.