„Black Widow“: Erneute Verschiebung bahnt sich an

Über eine Sache dürften sich Kino-Fans dennoch freuen

von Pierre Lorenz am 15. September 2020

Laut einem Bericht von Variety wird sich Marvels MCU-Film „Black Widow“ wahrscheinlich erneut verschieben. Aber was genau heißt das? Zum einen, dass der Starttermin wohl im Jahr 2021 landet, zum anderen aber auch dass Disney dieses Jahr wahrscheinlich komplett das Feld räumt was Kinoreleases angeht. Kinogänger dürften sich dennoch freuen, denn wie das sehr zuverlässige Branchenmagazin außerdem berichtet, wolle Disney den Film nicht auf seinem hauseigenen Streamingdienst Disney+, sondern immer noch ins Kino bringen. Heißt konkret: „Black Widow“ kommt schon ins Kino, wohl nur nicht zum angekündigten Zeitpunkt im Oktober.

Einer der Gründe dafür wird der eher mäßige Start von Christopher Nolans „Tenet“ in den USA sein, schließlich galt der Film als hochkarätiger Blockbuster ein bisschen als Testobjekt für den Kinomarkt. Die erwünschten Besucher blieben aus, und so gilt es als wahrscheinlich, dass viele Verleiher nun noch vorsichtiger bezüglich ihrer Kinoreleases sein werden. Das zeigt sich auch beim Pixar-Animationsfilm „Soul“, denn das geplante Kinorelease wird nun, wie bei vielen anderen Filmen auch, ausschließlich bei Disney+ erscheinen. Ob man sich auf Seiten von Disney für ein kostspieliges Premium VOD wie bei „Mulan“ oder ein inklusives Angebot wie bei „Artemis Fowl“ entscheidet, ist derzeit noch nicht abzuschätzen.

Wer Bedenken hat, er bekommt dieses Jahr gar keinen anderen MCU-Content mehr, wird sich über folgende Nachricht auf jeden Fall freuen, denn wie es von offizieller Seite heißt wird „Wandavision“ definitiv noch dieses Jahr bei Disney+ released werden. Ein genaues Datum gibt es zwar nicht, allerdings kommt nur der Zeitraum zwischen Mitte November und Ende Dezember infrage. Eine weitere erfreuliche Nachricht aus dem Marvel-Universum ist das Casting von „She Hulk“. Wie Deadline berichtet, hat sich mit „Orphan Black“-Schauspielerin Tatiana Maslany nämlich eine Besetzung für die Hauptrolle der „She-Hulk“ gefunden. Somit nimmt die ambitionierte Marvel-Serie rund um Bruce Banners Cousine Jennifer Walters mehr und mehr Form an, was bei den derzeit nicht immer positiv anmutenden Nachrichten aus Hollywood eine sehr erfreuliche Nachricht ist.

© Disney