Chris Hemsworth und Co.: „Mad Max: Furiosa“ erhält namhafte Unterstützung

Im „Fury Road“-Prequel übernimmt Anya Taylor Joy die Hauptrolle

von Pierre Lorenz am 14. Oktober 2020

Nach dem überraschenden Erfolg von „Mad Max: Fury Road“ im Jahre 2015 nimmt das Prequel „Furiosa“ nach der Ankündigung vor wenigen Monaten langsam aber sicher Form an. Wie das Branchenmagazin Deadline berichtet, werden die Hollywoodstars Anya Taylor-Joy, Chris Hemsworth und Yahya Abdul-Mateen II das Hauptdarsteller-Trio sein. Besonders im Vordergrund steht Taylor-Joy, die als Titelheldin in die Fußstapfen von Charlize Theron treten wird. Die 24-jährige gehört nach Auftritten in „Split“, „Glass“ und „Vollblüter“ derzeit zu den gefragtesten Jung-Stars in Hollywood und könnte ihrer Karriere durch „Furiosa“ einen gehörigen Schub verleihen. Inhaltlich geht es um die junge Furiosa und ihre Vorgeschichte, bevor sie der Crew des grausamen Immortan Joe beitritt. Über die Rollen von Chris Hemsworth und Yahya Abdul-Mateen II kann man derzeit nur spekulieren. Es kursiert das Gerücht, dass Hemsworth eine Figur namens Dementus spielen könnte. Dessen Gesicht ist durch eine riesige Narbe, die mit Tackern zusammengehalten wird, furchtbar entstellt. Ob das aber auch wirklich so kommt, ist natürlich noch nicht in Stein gemeißelt. Wann „Furiosa“ erscheint ist derzeit noch unklar.

Bild zu Spider-Man 3: No Way Home mit Tobey Maguire?, Mad Max: Furiosa© Warner Bros.