"Morbius": Der Marvel-Film kommt nun deutlich später als gedacht

Angeblich ist "Spider-Man: No Way Home" der Grund dafür

von Pierre Lorenz am 4. Januar 2022

Eigentlich hätte Marvels "Morbius" Ende Januar erscheinen sollen, aber daraus wird wohl leider nichts. Wie die Verantwortlichen vor wenigen Tagen bekanntgaben, soll der Film nun erst am 31. März 2022 erscheinen, also über zwei Monate nach dem eigentlich geplanten Start. Die Idee zu dem mit vielen Horrorelementen gespickten Blockbuster stammt ursprünglich aus dem Hause Marvel, ist filmisch gesehen aber Teil von Sonys Spider-Man Universum. Im Mittelpunkt steht Dr. Michael Morbius, der an einer gefährlichen Blutkrankheit leidet und nicht nur sich selbst, sondern auch allen anderen Leidtragenden helfen möchte. Der Wissenschaftler führt infolgedessen ein Selbstexperiment durch, bei dem er sich radioaktives Fledermausblut injiziert. Zunächst scheint es so, als sei das Experiment geglückt und Morbius geheilt. Schnell stellt sich allerdings heraus, dass der Selbstversuch tiefe Abgründe in Morbius hervorgerufen hat und er nun menschliches Blut zum Überleben braucht. Im dem gleichnamigen Film von Regisseur Daniél Espinosa wird also vor allem der innere Zwiespalt zwischen dem eigentlich gutmütigen Wissenschaftler, der immer noch in ihm steckt und dem blutrünstigen Vampir ergründet werden. Besonders interessant ist der Film natürlich für Fans, die bereits die "Spider-Man"-Filme mit Tom Holland gesehen haben, schließlich tauchte bereits der "Homecoming"-Bösewicht Adrian Toomes im "Morbius"-Trailer auf. Gerade nach "No Way Home" und dessen fulminantem Finale dürften viele Fans bereits gespannt auf "Morbius" gewartet haben. Tatsächlich gibt es zwei Gründe, die Sony für die Verschiebung des Blockbusters anführt: zum einen die Konkurrenz zu "No Way Home", der nach wie vor der größte Kassenschlager seit über zwei Jahren ist und zum anderen natürlich die Pandemie, die es vielen Zuschauern auf der Welt nicht leicht macht, ihr örtliches Kino aufzusuchen. Es bleibt nur zu hoffen, dass das Release am 31. März dann auch wirklich eingehalten wird. 

Bild zu The Flash, Morbius, The Umbrella Academy Staffel 3, Oppenheimer© Sony Pictures