"Top Gun 3": Tom Cruise führt angeblich erste Gespräche

Miles Teller soll ebenfalls gefragt worden sein

von Pierre Lorenz am 14. Juli 2022

"Top Gun: Maverick" war nicht weniger als ein Megaerfolg an den Kinokassen und auch bei Kritikern und Fans. Nach knapp 36 Jahren Abstand zwischen dem ersten "Top Gun"-Film und dem Sequel fühlte sich das Franchise ziemlich abgeschlossen an. Dennoch ist es kein Wunder, dass bei einem Einspielergebnis von über einer Milliarde US-Dollar Gespräche über eine mögliche Fortsetzung nicht ausbleiben. Angeblich werden derzeit intensive Gespräche mit den beteiligten Schauspielern geführt, wie Rooster-Darsteller Miles Teller in einem Interview mit Entertainment Weekly offenbarte. Cruise habe bereits mit ihm erste Gespräche zu einer Fortsetzung geführt. Nicht verwunderlich, schließlich ist Rooster neben Hauptfigur Maverick die tragende Säule des zweiten Teils. Dennoch liege die Entscheidung ganz allein bei Cruise, wenngleich Teller ein Sequel großartig fände. Cruise dürfte derzeit mit "Mission Impossible" alle Hände voll zu tun haben, also müsste man für ein potentielles Sequel noch einiges an Wartezeit mitbringen.

Fraglich ist, welche Geschichte man in "Top Gun 3" erzählen würde, denn auch wenn die Story der beiden "Top Gun"-Filme meist überschaubar war, müsste man doch einen inhaltlich plausiblen Grund finden, die Geschichte weiterzuerzählen. Wir warten gespannt auf weitere Neuigkeiten zu "Top Gun 3". Habt ihr "Top Gun: Maverick" gesehen und wenn ja, könnt ihr euch ein plausibles Sequel vorstellen? Schreibt uns eure Ideen gerne in die Kommentare!

Bild zu Black Panther 2: Wakanda Forever, Shazam 2, Top Gun 3, Captain America 4© Paramount Pictures