Neue Gerüchte zu "Bond 25"

Verbringt der Regisseur zu viel Zeit vor der Konsole?

von Pierre Lorenz am 19. Juni 2019

Erneut gibt es Gerüchte vom Set von "Bond 25". Diesmal geht es um den Regisseur Cary

Fukunaga, der laut der Sun zu viel Zeit an der Playstation verbringt, weshalb seine

Mitarbeiter Überstunden machen müssten. Und das obwohl man bereits aufgrund der

ganzen anderen Verzögerungen, wie Craigs Verletzung oder der Explosion am Set, meilenweit

hinter dem Drehplan zurückliege. So sollen sich einige Mitarbeiter also geweigert haben, das

Wochenende durchzuarbeiten.

Auch Rami Malek äußerte sich zum Dreh. Der Bond-Bösewicht, der aktuell in New York City

seine Serie Mr Robot dreht, meint er habe mit Fukunaga gesprochen und man habe

hinsichtlich der gemeinsamen Drehs mit Craig den Plan geändert. Malek meint außerdem,

dass er glaube, dass sie bei so einem Franchise alles unter Kontrolle hätten.