Zwei neue Videospieladaptionen zu „Splinter Cell“ und „Beyond Good & Evil“ geplant

Netflix sichert sich die Rechte zu den beiden Franchises

von Pierre Lorenz am 31. Juli 2020

Spätestens seit „The Witcher“ und „Castlevania“ ist klar: Netflix hat ein gewisses Händchen für die üblicherweise skeptisch beäugten Videospieladaptionen. Durch zwei Tweets kündigte Netflix nun an, dass sowohl „Beyond Good & Evil“ als auch „Splinter Cell“ eine eigene Adaption auf dem Streaming-Dienst bekommen werden. Während bei „Beyond Good & Evil“ ein Film in Zusammenarbeit mit Ubiosoft entstehen soll, wird Sam Fisher in Form einer animierten Serie auf den Bildschirm zurückkehren. Laut Variety wird „John Wick“-Autor Derek Kolstad als ausführender Produzent die 2 Staffeln bzw. 16 Episoden umfassende Serie betreuen.

Bei „Beyond Good & Evil“ können sich Fans auf „Detective Pikachu“-Regisseur Rob Letterman freuen, die Suche nach einem Drehbuchautor laufe aber wohl noch.

Ein Releasedatum zu beiden Projekten steht momentan leider noch nicht fest.