"Bioshock": Netflix produziert eigene Videospielverfilmung

Währenddessen ist auch ein neues Videospiel in Arbeit

von Pierre Lorenz am 15. Februar 2022

Das 2007 veröffentlichte Spiel "Bioshock" sowie seine beiden Nachfolger zählen zu absoluten Klassikern der Gamingwelt, die nach dem 2013 veröffentlichten "Bioshock Infinite" nun auf den angekündigten vierten Teil des Franchise wartet. Doch das ist nicht alles, worauf sich Fans in näherer Zukunft freuen dürfen: Netflix hat über seinen Twitter-Kanal "Netflix Geeked" eine eigene Filmadaption von "Bioshock" angekündigt. Neben dem dort geposteten Zitat von Rapture-Gründer Andrew Ryan und der Ankündigung der Zusammenarbeit mit dem Spieleentwickler Take-Two gibt es leider noch keine Informationen zu Cast oder Handlung des Projekts. Während Adaptionen von erfolgreichen Spielen in der Gaming-Community eher kritisch gesehen werden, scheint die Stimmung bei den "Bioshock"-Fans durchaus positiv zu sein. Nach dem gescheiterten Versuch einer Filmadaption von "Fluch der Karibik"-Regisseur Gore Verbinski bleibt nur zu hoffen, dass die Netflix-Verfilmung diesmal nicht am hohen Budget scheitert. Ein konkretes Startdatum zu "Bioshock" ist derzeit noch nicht bekannt. 

Bild zu Der Herr der Ringe: Der Krieg in Rohan, Transformers 7, Sonic 3, Blade Runner 2099© Take-Two