Neuigkeiten zur "Herr der Ringe" Amazon Serie

Diese rechtlichen Schwierigkeiten erwarten die Produzenten der Serie

von Pierre Lorenz am 1. August 2019

Viel über die Handlung der kommenden Herr der Ringe Amazon Serie ist noch nicht bekannt.

Man weiß lediglich, dass die Handlung im Zweiten Zeitalters Mittelerdes spielen wird, und

dass Sauron wahrscheinlich eine zentrale Rolle spielen wird. Wer die Bücher nicht gelesen

hat, wird das zweite Zeitalter von Mittelerde zumindest aus dem Prolog von Herr der Ringe:

Die Gefährten kennen. Allerdings melden sich nun Stimmen zu Wort, die durchaus mit rechtlichen Problemen bei der Durchführung dieser Serie rechnen. So auch Tolkien-Forscher Tom Shippey, der in einem Interview veranschaulicht, wie die Vermarktungsrechte seit dem Tod des Herr der Ringe Schöpfers verteilt sind. Die Rechte am Tolien Vermächtnis sind nämlich unter dem Tolkien Estate und dem Middle-earth enterprise aufgeteilt. Während das Middle Earth Enterprise die Rechte an den Herr der Ringe und Hobbit Filmen hat, obliegt der Rest gänzlich dem Tolkien Estate. Aufgrund der Tatsache, dass die Handlung der kommenden Serie im zweiten Zeitalter von Mittelerde stattfindet, hat das Tolkien Estate das letzte Wort. Im Grunde genommen heißt das, dass Amazon keinerlei Eckdaten über Saurons Aufstieg verändern darf. Alle Interpretationen des Serienteams müssen im Sinne der Originalvorlage sein. Die künstlerische Freiheit scheint also deutlich eingeschränkt, schließlich behält sich das Tolkien Estate bei grundlegenden Entscheidungen ein Vetorecht vor. Ob Amazon auf der anderen Seite mit Middle Earth Enterprises zwecks Material aus dem dritten Zeitalter gesprochen hat, ist nicht bekannt. Wie Amazon die Serie dann konkret ausgestaltet, wird man sicherlich bald sehen. Das Release der Amazon Herr der Ringe Serie ist im Laufe des Jahres 2021.