"Django/Zorro" bald als Film im Kino?

Das möchte Regisseur Quentin Tarantino mit der Comicvorlage machen

von Pierre Lorenz am 7. Juni 2019

2012 erschien der Rache Blockbuster "Django Unchained" von Quentin Tarantino. Drei

Jahre später erschien eine Comic Reihe namens "Django/Zorro", die unmittelbar nach

den Geschehnissen aus dem Originalfilm ansetzte. In der Comic-Geschichte trifft er

nämlich Diego de la Vega, vielen besser bekannt als Zorro. Er schließt sich diesem

als sein Bodyguard an und befreit gemeinsam mit ihm Sklaven.

Wie das Magazin Collider nun berichtet, will Tarantino die von ihm geschaffene

Comic Vorlage nun als Film in die Kinos bringen. Außerdem involviert ist angeblich

der US-amerikanische Comedian und Schrifsteller Jerrod Carmichael. Ob dieser

dann als alleiniger Drehbuchautor fungieren wird ist aber noch nicht bekannt.

Tarantino will sich ohnehin nach seinem kommenden Film "Once Upon A Time In

Hollywood" erst mal zur Ruhe setzen, weshalb es fraglich ist ob Tarantino überhaupt

auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird.

Man wird sehen, wie es weitergeht. Erst mal erscheint am 15. August 2019

Tarantinos nächster Film "Once Upon A Time In Hollywood" mit Brad Pitt und

Leonardo DiCaprio.