Disney+ mit spannender neuer Serie: "What If" zeigt alternative Enden des MCU auf

Die Serie soll auf einem 70er-Jahre Comic basieren

von Robin Klaiber am 15. März 2019

Ein neuer Content für den Disney eigenen Streaming Dienst Disney + bahnt sich an. Laut Slashfilm soll eine von Kevin Feige in Auftrag gegebene Serie der "What if"-Reihe entstehen, also zu Deutsch „Was wäre, wenn?“. Dabei sollen wie in der gleichnamigen Comicreihe alternative Geschichtenenden im Mittelpunkt stehen, wie zB was wäre, wenn Thanos den Avengers beigetreten wäre oder was wäre, wenn Loki Thors Hammer gefunden hätte? Im Idealfall sollen die Schauspieler der Realfilme auch die Figuren der What if Reihe vertonen, um alternative Handlungsmöglichkeiten und –Ausgänge aufzuzeigen. Die auf der 1977 erschienenen Comicvorlage basierende Serie soll dabei aber hauptsächlich MCU Inhalte aufgreifen. Mit der Umsetzung dieser Idee steuert Disney natürlich auch das Ziel an, mehr und mehr exclusiv Inhalte für ihren Ende des Jahres erscheinenden Streamingdienst Disney+ zu schaffen. Aktuell dafür in Produktion sind zB auch eine Serie über das frühere Leben von Loki mit Tom Hiddlestone in der Hauptrolle.