„Fast & Furious 10 und 11“ beenden die Saga!

Ein altbekanntes Gesicht soll die Regie des Doppel-Finales übernehmen

von Pierre Lorenz am 21. Oktober 2020

Nach einem aktuellen Bericht von Deadline und der bereits mehr oder weniger konkreten Aussage von Vin Diesel im Februar ist nun mit großer Wahrscheinlichkeit klar: Die „Fast & Furious“-Saga wird mit Teil 10 bzw. Teil 11 endgültig enden. Fans dürfen sich also nach dem Release von Teil 9 im Mai nächstes Jahr noch auf ein wahrscheinlich spektakuläres Doppel-Finale mit Dominic Toretto und Co. freuen. Glaubt man Deadline, so steht auch bereits der richtige Mann für die Regie in den Startlöchern, nämlich „Tokyo Drift“-Regisseur Justin Lin. So unwahrscheinlich scheint das auf jeden Fall nicht, denn Lin hat bisher an ganzen vier Filmen der Reihe mitgewirkt und ist somit maßgeblich für den gigantischen Erfolg mitverantwortlich. Auch wenn es noch keine verlässlichen Informationen zur Story des Doppel-Finales gibt, scheint es sehr wahrscheinlich, dass der Großteil des angestammten Cast um Michelle Rodriguez, Jordana Brewster, Nathalie Emmanuel, Sung Kang und Co. wieder mit von der Partie sein wird. Bevor es aber soweit ist, wird die Geschichte mit „Fast & Furious 9“ erst einmal um ein Kapitel erweitert bevor es dann ins große Finale mündet. WWE-Superstar John Cena wird im kommenden Teil als Torettos verfeindeter Bruder Jakob auftauchen und womöglich noch die ein oder andere Rechnung mit Dom begleichen. Ihr dürft also schonmal auf den 27. Mai 2021 freuen, wenn „Fast & Furious 9“ voraussichtlich erscheinen wird. Zu Teil 10 und 11 gibt es derzeit leider noch keine Informationen bezüglich eines potentiellen Releases.