Revolution des Horrorfilms: Interaktiver Film von Alexandre Aja geplant

Das Drehbuch übernehmen die "Spuk In Hill House"-Macher

von Pierre Lorenz am 14. August 2019

Es ist normalerweise üblich, dass man im Kino sein Handy ausschaltet. Eine Idee von Alexandre Aja sieht nun aber vor, dass man den Kinosaal als interaktive Bühne versteht und mit seinem Handy ins Leinwandgeschehen eingreifen kann. Der Collider berichtet, dass der Crawl Regisseur sich derzeit auf einen noch namenlosen interaktiven Haunted-House Horrorfilm vorbereitet. Die Realisierung des Filmprojekts soll dann Stephen Spielbergs Produktionsfirma Amblin Partners übernehmen. Das Drehbuch wird von Nick Simon und federführend von den Spuk in Hill House Machern Jeff Howard und Mike Flanagan verfasst. Die Mitmach-Methode, die stark an Bandersnatch erinnert, soll CTRLMovie-Technologie heißen und erlaubt es dem Zuschauer, wegweisende Entscheidungen im Film zu treffen. Somit kann der Film eben auch verschiedene Laufzeiten und Enden haben, die Entscheidungsfindung wird dabei demokratisch nach dem Mehrheitsprinzip getroffen. Definitiv eine spannende Idee, die es so ja auch schon im Heimkino gibt. Wann die Produktion startet, ist bis jetzt aber noch nicht bekannt.