Schrittweise Entfernung von Warner Bros. Content bei Netflix: Diese Serien sind betroffen

Die Chancen auf eine Lizenzverlängerung stehen wohl schlecht

von Robin Klaiber am 13. Februar 2019

Schon bald könnte Schluss sein mit Friends, Riverdale und Big Bang Theory auf Netflix. Das vermuten zumindest einige Fans nachdem zuletzt viele Disney Inhalte aufgrund eines geplanten Disney eigenen Streamingdienst Disney+ peu a peu von Netflix entfernt wurden. Und so plant auch Warner Bros in Zukunft ein komplett eigenes Streamingangebot, wie Warner Größe Kevin Reilly zuletzt verkündete. So sagte er: "Inhalte zu teilen ist kein gutes Modell." Und auch wenn die Serien wohl zumindest in Deutschland bis Ende 2019 laufen werden, so gibt es danach kaum eine Chance auf Verlängerung des Vertrages, denn früher oder später werden die Warner Inhalte nicht mehr auf externen Platformen wie Amazon Prime oder Netflix lizensiert werden, sondern gänzlich auf Warners Streaming Portal angeboten.