Neuigkeiten zur geplanten "Akira"-Realverfilmung

Infos zu Regisseur und Cast veröffentlicht

von Pierre Lorenz am 29. Mai 2019

Bereits seit einigen Jahren entwickelt Warner eine Akira Realverfilmung nach dem Anime-

Vorbild. Die Rechte hat sich der Filmriese sogar schon 2009 gesichert.

Nun gibt es Neuigkeiten sowohl bezüglich eines Releasedatums als auch bezüglich des

Regisseurs.

Der Regisseursposten wurde mit Taika Waititi besetzt und das ist keine allzu große

Überraschung, schließlich outete er sich bereits vor einem Jahr in einem Interview als großer

Fan der Reihe und machte zugleich deutlich, dass er auf keinen Fall ein Remake des 80er

Jahre Anime Films produzieren möchte. Stattdessen möchte er sich streng an die Manga

Vorlage halten und für seinen Cast hauptsächlich asiatische und nicht ganz so bekannte

Schauspieler verpflichten.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine jugendliche Motorrad-Gang, die in allerhand

Konflikte verwickelt ist. Sie liefern sich mit anderen Gruppierungen ein heißes Rennen um

den geheimnisvollen Akira, der in einem Labor liegt und mit seinem Erwachen die

Apokalypse heraufbeschwören soll.

Bis diese Story dann aber verfilmt werden soll, hat Waititi noch andere Projekte, vor allem

seine Kriegssatire Jojo Rabbit, die im Herbst in den Kinos laufen soll. Danach wird dann aber

zügig die Produktion begonnen, schließlich will man Akira bereits am 21. Mai 2021 in die

Kinos bringen.