Netflix: Die Spieleverfilmungsoffensive könnte mit "Final Fantasy" und "Dragon Age" weitergehen

Eine offizielle Bestätigung seitens Netflix bleibt leider noch aus

von Pierre Lorenz am 28. Juli 2021

In der Vergangenheit konnte Netflix mit einigen Videospieladaptionen große Erfolge feiern, man denke nur an die "The Witcher"-Serie. Neu hinzukommen könnten Gerüchten zufolge nun auch "Final Fantasy" und "Dragon Age". Das "Final Fantasy"-Franchise aus dem Hause Square Enix existiert bereits seit 1987 und umfasst mittlerweile ganze 15 Hauptspiele, von den unzähligen Spin-Offs mal abgesehen. In Anbetracht des gigantischen Fundus an potentiellem Verfilmungsmaterial fällt es schwer, über eine konkrete Storyline zu spekulieren. Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass "Final Fantasy" abseits der Videospiele auf der Leinwand auftaucht, denn es gibt bereits viele animierte Adaptionen. Eine davon ist gnadenlos gefloppt - und zwar der Film "Final Fantasy: Die Mächte in dir" aus dem Jahre 2001. Die mit 135 Millionen US-Dollar damals teuerste Videospielverfilmung spielte neben den bescheidenen Kritiken auch nur 85 Millionen US-Dollar ein. Wir hoffen natürlich, dass es der Netflix-Serie nicht genauso ergeht und halten Euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Ebenfalls in Planung sein soll auch eine "Dragon Age"-Serie bei Netflix. Auch hier wird es spannend werden, zu sehen, welche Story man thematisieren wird. Spannende Charaktere gibt es genügend und auch die Welt von "Dragon Age" gibt einiges her. Angesichts der noch wirklich dünnen Faktenlage und der bisher fehlenden Bestätigung von Netflix kann man auch hier nur spekulieren. 


Bild zu The Tomorrow War 2, Predator: Skull, Pokémon Live-Action Serie, Space Jam 3© Square Enix