"The Batman 2": Filmfortsetzung ist nicht unter gecancelten Filmen von Warner Bros

"Shazam 2" und "Aquaman: Lost Kingdom" werden aber verschoben

von Pierre Lorenz am 25. August 2022

Als kürzlich "Batgirl" sowie "Scooby-Do" von Warner Bros. Führungsetage gecancelt wurden, ging ein Raunen durch Hollwood und die Filmwelt. Viele befürchten, dass noch weitere Warner-Projekte auf Eis gelegt werden, da die Verantwortlichen rund um CEO David Zaslav in naher Zukunft auf mehr Blockbuster-Filme und weniger "kleine" Produktionen wie "Batgirl" setzen wollen. Ein Film soll dabei definitiv nicht in die Tonne wandern, und zwar die kommende "The Batman"-Fortsetzung. Diese ist weiterhin in Arbeit und soll auch definitiv erscheinen, was für Fans des ersten Teils eine gute Nachricht ist. Für das Skript verantwortlich sind Regisseur Matt Reeves sowie Mattson Tomlin, der auch am ersten Teil mitwirkte und gleichzeitig Autor der Comicserie "Batman – The Imposter" ist. Da das Drehbuch sich noch in Arbeit befindet, ist nicht allzu bald mit Informationen zur Handlung des Films zu rechnen, wir sind also gespannt wie es weitergeht. Wie Variety in Erfahrung gebracht hat, wird dafür die geplante Serie "Batman: Caped Crusader" eingestampft werden. Ursprünglich waren J.J. Abrams, Matt Reeves sowie Bruce Timm der auch für "Batman: The Animated Series" verantwortlich war, hier als Produzenten beteiligt. Die Serie sollte bei HBO Max veröffentlicht werden, ist jedoch der neuen Firmenpolitik zum Opfer gefallen, da man sich in Zukunft nicht mehr so sehr auf familienfreundliches Fernsehen konzentriert. Das kann man übrigens auch gut an anderen Formaten wie "Little Ellen" oder an einigen Staffeln der "Sesamstraße" sehen, die konsequent aus HBO Max entfernt wurden.


Ebenfalls nicht so gut sieht es bei anderen kommenden Warner-Filmen aus. Regisseur David F. Sandberg kommentierte auf Twitter beispielsweise die kürzlich bekanntgewordene Verschiebung von "Shazam: Fury of the Gods". In diesem Fall sei der Grund jedoch die Konkurrenz zu "Avatar: The Way of Water", der man mit einem neuen Starttermin aus dem Weg gehen möchte. Der neue US-Starttermin ist nun der 17. März 2023. Im selben Zuge wurde auch der Kinostart von "Aquaman: Lost Kingdom" verschoben. Der DCEU-Film soll in den USA nun am 25. Dezember 2023 veröffentlicht werden und erscheint somit knapp sechs Monate später als geplant. Wir gehen zudem davon aus, dass die internationalen Starttermine in Kürze ebenfalls angepasst werden. Die letzten verbliebenen Filme, die noch dieses Jahr aus dem Hause Warner erscheinen sollen, sind somit "Black Adam" und "Don't Worry Darling", was wohl auch finanzielle Gründe haben soll. Es bleibt weiterhin spannend zu sehen, welche Entscheidungen die Führungsetage von Warner Bros. treffen wird, so ist beispielsweise auch beim kommenden "The Flash" mit Skandal-Schauspieler Ezra Miller noch die ein oder andere Frage offen.

Bild zu Planet der Affen 4, King Kong Serie, The Batman 2, The Last of Us© Warner Bros. 2