Die Tribute von Panem 5 Filmvorschau

Erfahrt alles, was es zu "Das Lied von Vogel und Schlange" zu wissen gibt!

von Robin Klaiber am 17. Oktober 2022

Sieben Jahre ist es her, dass mit "Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2" der finale Film rund um die Hungerspiele und Katniss Everdeen in den Kinos erschien. Wer damals befürchtet hat, damit wären die Geschichten aus dem Land Panem zu Ende erzählt, der kann sich freuen. Denn 2023 kommt ein fünfter Teil der Film-Serie in die Kinos. Buchleser unter euch werden die Geschichte rund um "Das Lied von Vogel und Schlange" schon kennen. Aber auch für alle, die das Buch nicht gelesen haben, befassen wir uns heute mit allen Infos rund um Cast, Produktion und Handlung der Filmumsetzung.

Geschichte von Panem

Bevor wir nun in die Details des neuen Films gehen, schauen wir noch einmal kurz auf Panem und die Geschichte des Kontinents in aller Kürze. Panem beschreibt den postapokalyptischen Kontinent von Nordamerika, welcher durch Naturkatastrophen und einem erbitterten Krieg um Rohstoffe entstanden war. Dieser ist in 13 Distrikte aufgeteilt. Dort, wo wir heute Utah, Colorado und Wyoming finden würden, herrscht das Kapitol über die anderen 12 Distrikte. Jeder Distrikt hat seinen eigenen Wirtschaftszweig, wie die Produktion von Kleidung, Nahrung oder Elektrizität. Die Produkte müssen an das Kapitol abgetreten werden. Als sich die Distrikte in einer Rebellion gegen das Kapitol stellen, wird der 13. Distrikt komplett zerstört und die anderen müssen sich der Überlegenheit des Kapitols ergeben. So sagt es zumindest die Propaganda des Kapitols. In Wirklichkeit versteckten sich die Bewohner des 13. Distrikts jedoch unter der Erde und wappneten sich für eine neue Rebellion gegen das Kapitol. Um die Überlegenheit den anderen Distrikten gegenüber zu zeigen, veranstaltet das Kapitol die jährlichen Hungerspiele. In diesen werden zwei Kinder aus jedem Distrikt ausgewählt und müssen in einem grausamen Wettbewerb auf Leben und Tod gegen die anderen Kinder antreten. Diese Kämpfe sind jedoch am Ende der Auslöser für die erneute Rebellion, welche wir in der Filmreihe rund um Katniss Everdeen sehen. "Das Lied von Vogel und Schlange" spielt jedoch 64 Jahre vor den Ereignissen, die wir aus den ersten vier Filmen kennen.

Cast

Es reihen sich aktuell bereits einige Namen in die Besetzungsliste des neuen Films ein. Da die Charaktere wieder sehr jung sein werden, sehen wir ziemlich viele Newcomer, jedoch ist auch das ein oder andere bekannte Hollywood-Gesicht zu sehen.

Lucy Gray Baird

Die erste Protagonistin der Reihe ist Lucy Gray Baird. Ebenso wie Katniss stammt sie aus Distrikt 12 und wurde als Tribut für die 10. Hungerspiele ausgewählt. Das Besondere hierbei ist ihre Liebschaft zu Coriolanus Snow. Ja, richtig gehört: Snow. Dieser wird später zum berüchtigten Präsidenten Snow. Lucy liebt es, mit ihrer Band "Covey" Musik zu produzieren. Dieses Talent hilft ihr ebenfalls dabei, reiche Sponsoren für die Hungerspiele zu gewinnen. Gespielt wird Lucy von Rachel Zegler. Die 21-jährige Schauspielerin schaffte 2021 ihren großen Durchbruch in Hollywood in der Rolle der Maria im Musical-Film "West Side Story". Ob sie die Hungerspiele überleben wird oder nicht, verraten wir an dieser Stelle natürlich noch nicht.

Coriolanus Snow

Es wird sich jedoch nicht alles nur um Lucy drehen. Ein weiterer Hauptcharakter ist Coriolanus Snow. Doch der zukünftige Tyrann war nicht immer so kaltherzig und brutal wie in den bisherigen Teilen. Snow ist zu Zeiten des Films gerade einmal 18 Jahre alt und seine Cousine beschreibt ihn als eine mitfühlende und herzensgute Person. Jedoch bemerkt er schnell, wie gut er Menschen berechnen kann und fängt an, dies zu seinem Vorteil zu nutzen. Dass das Leben ihn schon jung gezeichnet hat, zeigt sich daran, dass sein Vater im Bürgerkrieg gefallen ist und auch seine Mutter kurze Zeit später verstorben ist. So wuchsen er und seine Schwester als Waisen auf und er musste schon früh Verantwortung für andere übernehmen. Sein Name Coriolanus ist im Übrigen eine Anspielung auf den römischen Feldherrn Gnaeus Marcius Coriolanus. Wie Snow erlangte dieser seine Macht durch unlautere Mittel und verlor sie durch seinen eigenen Hochmut. Gespielt wird Snow von Tom Blyth. Der junge Schauspieler war zuletzt in dem Film "Benediction" zu sehen und gilt ebenfalls als Neuling in Hollywood.

Casca Highbottom

Worauf wir uns besonders freuen, ist den Erfinder der Hungerspiele kennenzulernen, obwohl man hier eher von einem unfreiwilligen Erfinder sprechen muss. Dieser ist Casca Highbottom. Er dient als Dekan der Akademie, welche die Eliteschule im Kapitol darstellt. Er erfand die Hungerspiele als theoretisches Konzept, welches eigentlich nie umgesetzt werden sollte. Eine ehrgeizige Doktorin der Akademie nahm das Konzept auf und brachte es an die Öffentlichkeit. So wurde Casca zum Gesicht der Hungerspiele. Die Grausamkeit der Realität und sein persönlicher Anteil daran brachten Highbottom zur Morphiumsucht. Gespielt wird der Dekan von niemand Geringerem als "Game of Thrones"-Star Peter Dinklage. Eine bessere Besetzung für ein Genie mit einem Hang zur Genusssucht hätten wir uns auch nicht vorstellen können. Frei nach dem Motto: Ich weiß Dinge – und nehme Morphium.

Lucretius Flickerman

Was wären die Hungerspiele ohne einen Flickerman? In "Das Lied von Vogel und Schlange" heißt dieser jedoch nicht Caesar, sondern Lucretius "Lucky" Flickerman. Bei den 10. Hungerspielen moderiert er noch nicht die gesamten Spiele, sondern führt die Interviews mit den Mentoren und Tributen. Gespielt wird er von Jason Schwartzman, der zuletzt in "Fargo" und "The French Dispatch" mitgespielt hat. Ob es eine familiäre Beziehung zwischen Caesar Flickerman und Lucretius gibt, wird in den Büchern nicht erwähnt.

Distrikt 12

Wenn die Protagonistin wieder aus Distrikt 12 stammt, dann kann man davon ausgehen, dass es auch den ein oder anderen weiteren Charakter aus diesem Teil von Panem geben wird. Drei weitere Bewohner sind auch schon bestätigt. Nummer Eins: Billy Taupe als Liebhaber von Lucy. Mit diesem Charakter gibt es sicher eine Menge Konfliktpotential – vor allem wenn man bedenkt, dass sie sich ebenfalls mit Snow einlässt. Taupe wird im Film von "Valley of the Boom"-Schauspieler Dakota Shapiro gespielt. Außerdem lernen wir noch eine Band-Kollegin von Lucy kennen: Maude Ivory Baird. Diese wird von Vaughan Reilly verkörpert. Und zu guter Letzt haben wir natürlich noch das männliche Tribut Spruce. Lucys Pendant wird von dem Briten George Somner gespielt, der zuletzt eine Rolle in der Fernsehserie "This Is Going To Hurt" hatte.

Die Tribute

Auch ein Großteil der Tribute ist schon gecastet. Da es sich bei den Tributen um Kinder handelt, sind die Schauspieler natürlich eher jung und für viele ist es die erste Rolle in einem großen Hollywood-Film. Mizzen aus Distrikt 4 wird von Cooper Dillon gespielt – vielleicht kennt der ein oder andere von euch den Deutsch-Amerikaner aus "Die Pfefferkörner". Lamina aus Distrikt 7 wird von Irene Boehm verkörpert. Die 18-Jährige spielte in der Fernsehserie "Babylon Berlin" mit. Dort ist sie die Schwester der Protagonistin Charlotte Ritter. Das Tribut des achten Distrikts wird von der 13-Jährigen Sofia Sanchez gespielt. Das junge amerikanische Model hat Trisomie 21 und wurde bekannt durch ihr Video "Down Syndrome is Not Scary." Die Tribute aus Distrikt 10 werden von "Schloss Einstein"-Schauspielerin Luna Kuse und Kjel Brutscheidt gespielt. Brutscheidt war zuletzt in "Der junge Häuptling Winnetou" zu sehen. Als letztes Tribut haben wir Reaper aus Distrikt 11. Dieser wird von Dimitri Abold verkörpert.

Die Mentoren

Zu den Tributen gehören natürlich auch die Mentoren aus dem Kapitol. Bei den 10. Hungerspielen kommen diese alle aus der Akademie. Die 24 besten Schüler haben die Ehre, als Mentoren bei den Hungerspielen anzutreten. Für das weibliche Tribut Coral aus Distrikt 4 ist Festus Creed der Mentor. Dieser wird von dem britischen Schauspieler Max Raphael gespielt. Für Mizzen ist es Persephone Price, sie wird von Athena Strates verkörpert. Die junge Südafrikanerin mit deutschen Wurzeln hatte auch schon einige Auftritte im deutschen Fernsehen. Lamina aus Distrikt 7 wird von Pliny "Pup" Harrington trainiert. Gespielt wird er von Ayomide Adegun. Für Adegun ist es der erste Auftritt auf der Leinwand. Das männliche Tribut aus Distrikt 7 Treech bekommt Vipsania Sickle als Mentorin. Sickle wird von der 18-jährigen Amerikanerin Amélie Hoeferle gespielt. Domitia Whimsiwick ist die Mentorin für das Tribut aus Distrikt 10 und Lysistrata Vickers ihr Pendant von dem männlichen Tribut aus Distrikt 12. Die beiden Frauen werden verkörpert von Kaitlyn Akinpelumi und Zoe Renee.

Produktion

Im Gegensatz zum Großteil des Casts sehen wir auf dem Regiestuhl einen bekannten Namen. Wie schon in "Catching Fire", "Mockingjay: Teil 1" und "Mockingjay: Teil 2" wird wieder Francis Lawrence den Film inszenieren. Für die Produktion greift man ebenfalls wieder auf Altbewährtes zurück: So übernehmen Nina Jacobs und Brad Simpson wieder die Verantwortung. Für das Drehbuch steht sogar die Buchautorin Suzanne Collins selbst parat. Diese bekommt Unterstützung von Michael Arndt, der zum Beispiel "Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht" geschrieben hat, sowie von Michael Leslie. Leslie hat das Drehbuch zur "Macbeth"-Verfilmung geschrieben, die 2015 in den Kinos erschien. Der Drehbeginn für den Film ist im Herbst 2022 und es wird auch in Deutschland gedreht. Nach dem Motto "NRW goes Hollywood" wird vor allem im Großraum Duisburg, Hattingen und Köln gefilmt. Wer in dem Film mitspielen wollte, konnte sich bis August bewerben. Die Macher suchten nämlich über 3000 Komparsen allein in Deutschland für den Film. Das ist sicher auch ein Grund, dass so viele deutsche Schauspieler gecastet wurden. Bis zum Kinostart ist es aber noch etwas hin. Der Film soll ab dem 17. November 2023 in den Kinos laufen. Über alle Neuigkeiten rund um Produktion und Cast werden wir euch natürlich auch in unseren wöchentlichen News auf dem Laufenden halten.

Handlung

In dem Film werden natürlich wieder die Hungerspiele im Mittelpunkt stehen. 63 Jahre vor Katniss Everdeen ist Panem noch gebeutelt von dem Bürgerkrieg, welcher 10 Jahre zurückliegt. Für die 16-Jährige Lucy Gray geht es als Tribut des zwölften Distrikts ums nackte Überleben. Doch die Liebschaft zu ihrem Mentor Coriolanus Snow scheint ihr den ein oder anderen Vorteil während des Wettkampfs zu geben. Snow hingegen verfolgt seine eigenen Ziele. Er ist daran, seine Familienehre wiederherzustellen, nachdem die Familie während der Aufstände in Ungnade gefallen ist. Seine Chance hat er auf jeden Fall als Mentor im Zuge der Hungerspiele und er erkennt bald seine Talente, welche ihm später zur Präsidentschaft verhelfen werden. Außerdem freuen wir uns schon auf die Geschichte rund um Casca Highbottom, dem unfreiwilligen Erfinder der Hungerspiele. Ob wir etwa durch Rückblenden auch ihre Anfänge zu sehen bekommen, bleibt abzuwarten. Bewegte Bilder konnten wir leider noch nicht sehen, auch wenn schon der erste Teaser veröffentlicht wurde. Dieser zeigt jedoch lediglich eine Schlange und einen Vogel. Da es noch knapp ein Jahr hin ist, bis der Film erscheint, müssen wir sicher auch noch ein wenig auf den ersten Trailer warten. Diesen werdet ihr aber in jedem Fall wie immer bei uns zu sehen bekommen.

Bild zu DIE TRIBUTE VON PANEM 5: Das Lied von Vogel und Schlange (2023) Filmvorschau