Amapola – Eine Sommernachtsliebe

OT: Amapola

Handlung

„Amapola“ basiert lose auf William Shakespeares „Ein Mittsommernachtstraum“ und spielt im zeitlichen Umfeld zweier für Argentinien einschneidender Ereignisse: dem Beginn der Onganía-Diktatur 1966 und der Falklandkrise Anfang der 1980er, bei der Argentinien mit Großbritannien um die Falklandinseln Krieg führt. Die schöne, junge, argentinische Schauspielerin Ama (Camilla Belle) erlebt beide Konflikte, dank einer besonderen Fähigkeit: Ama kann in die Zukunft sehen und durch die Zeit reisen. Als Onganía an die Macht kommt, trifft Ama an einem Sommertag ihren späteren Geliebten, Luke (François Arnaud). Nach einem Zeitsprung landet sie 15 Jahre in der Zukunft. Die Falklandkrise ist ausgebrochen und die jetzt 40-jährige Ama wird Zeugin des tragischen Schicksals, das ihr und ihren Lieben bevorsteht. Es ist Winter, es regnet – und alles sieht so aus, als ob Amas ganzes Leben in Trümmern liegt. Zurück in der Gegenwart ist sie deswegen fest entschlossen, den Zerfall ihrer Familie zu verhindern und die wahre Liebe zu finden. Ihre Großmutter Meme (Geraldine Chaplin) und der mysteriöse Monsieur Samirof helfen dabei, das Schicksal in Amas Sinne zu beeinflussen…

Unsere Videos zum Film

Streaming

powered by

Darsteller

Das könnte dir ebenfalls gefallen