Daredevil: Born Again Serienvorschau

Alles zum großen MCU Reboot!

von Robin Klaiber am 14. Juni 2024

"Daredevil" war zusammen mit dem "Punisher"-Spin-Off eines der Highlights der Marvel-Serien auf Netflix. Trotzdem sträubte sich Disney lange, das Franchise in das MCU zu integrieren. Mit "Daredevil: Born Again" wagt es der Konzern nun doch – aber hat das neue Projekt überhaupt eine Chance, den Erfolg des düsteren und brutalen Streaminghits zu wiederholen? Und handelt es sich dabei um ein komplettes Reboot oder ist das Ganze eher eine Art Fortsetzung? Alle Infos gibt es jetzt – in unserem neuen KinoCheck Original!

Bild zu DAREDEVIL: Born Again (2025) Serienvorschau

Die Neuerfindung von Daredevil

Angekündigt wurde die neue Serie zum ersten Mal im Mai 2022. Fans der abgeschlossenen Netflix-Variante konnten sich über die Ansage freuen, dass Hauptdarsteller Charlie Cox auch im MCU den Titelhelden spielen wird. Ebenso wurde Vincent D'Onofrio erneut als Kingpin bestätigt. Beide waren seitdem in verschiedenen MCU-Projekten zu sehen.

Allerdings stellte sich damit auch die Frage, in welchem Verhältnis die beiden Serien eigentlich zueinander stehen: Ist "Daredevil: Born Again" einfach eine Fortsetzung, quasi Staffel 4 der alten Serie? Oder handelt es sich um ein komplettes Reboot, das trotzdem mit den gleichen Schauspielern daherkommt? Disney gab sich geheimnisvoll und sprach davon, man werde Teile der Netflix-Variante aufgreifen, einiges neu erzählen, andere Teile aber ignorieren. Weitere Figuren wie Karen Page, Foggy Nelson oder der Punisher sollten zunächst nicht zurückkehren.

Disney rudert zurück

Die ersten 6 Folgen der neuen Staffel wurden gedreht und 2023 Test-Zuschauern gezeigt. Das Ergebnis war so vernichtend, dass man bei Marvel nicht nur einen Gang zurück schraubte sondern, die komplette Produktion wieder auf den Start zurücksetzte. So wurden alle Regisseure, alle Drehbuchautoren und alle Showrunner vor die Tür gesetzt und ausgetauscht.

Das ganze passierte zu einem Zeitpunkt, wo Disney generell seine Herangehensweise an das MCU überdachte und zukünftig mehr auf Qualität als auf Quantität achten wollte. Und Qualität heißt in diesem Fall wohl noch mehr Orientierung am Netflix-Vorbild: Denn ab sofort sollte doch der Großteil des alten Cast wieder mit dabei sein, also Deborah Ann Woll als Karen Page, Elden Henson als Foggy Nelson und Jon Bernthal in seiner Rolle als Frank Castle alias der Punisher. Ebenfalls erneut zu sehen: Wilson Bethel als Bullseye. Alle Beteiligten wiederholen jedoch stets, dass es sich auf keinen Fall um eine Fortsetzung der bisherigen 3 Staffeln handeln soll.

Gelingt das Daredevil Reboot?

Als neuen Showrunner holte man sich Dario Scardapane an die Hand, welcher bereits Drehbuchautor bei der "Punisher"-Serie war. Justin Benson und Aaron Moorhead sollten nun die Regie bei den Episoden führen. Die beiden bringen Erfahrungen aus "Loki" und "Moon Knight" mit. Außerdem wurde mit Philip Silvera derselbe Stunt Coordinator angeheuert, der bereits für die Netflix-Serie verantwortlich war.

Die Neuausrichtung lässt darauf hoffen, dass sich Disney auch die Kritik der Fans zu Herzen genommen hat. Bereits bei Daredevils Auftritt in der "She-Hulk"-Serie gab es Vorwürfe, dass die Figur zu albern dargestellt werden würde. Das spätere Spin-Off "Echo" wiederum überzeugte dann bereits mit größerer Ernsthaftigkeit.
Die ersten Setbilder vermitteln ebenfalls den Eindruck, dass man tatsächlich wieder zurück zu den Wurzeln will: Das klassische Kostüm des Daredevil ist wieder da und Frank Castle erscheint blutüberströmt. Demnach erwartet uns vermutlich wieder bodenständige, düstere und dramatische Action auf den Straßen New Yorks.

Die Handlung von Daredevil: Born Again

Die Story der neuen Serie soll teilweise auf der "Born Again"-Comicreihe von Frank Miller basieren. Außerdem soll "Devil's Reign" von Chip Zdarsky und Marco Checchetto eine zentrale Rolle einnehmen. Soviel schon mal vorweg: Beide Reihen sind äußerst düster und blutig.

Wer lieber nichts vom Inhalt der Comics wissen möchte, sollte den folgenden Part aus Spoilergründen lieber überspringen: Ihr seid gewarnt!

In "Born Again" ist Karen Page in eine schwere Drogensucht gerutscht. Damit sie ihre Sucht weiter finanzieren kann, verkauft sie die wahre Identität von Daredevil an Kingpin. Dieser beginnt dann nach und nach Matt Murdocks Leben zu zerstören.

Der Plot von "Devil´s Reign" wird schon in der Post-Credit-Szene von "Echo" angedeutet: In dieser erfährt Wilson Fisk davon, dass sich die New Yorker einen neuen und starken Bürgermeister wünschen. Er übernimmt diesen Posten – allerdings wird Matt Murdock Vize-Bürgermeister. In dieser Story weiß Kingpin nichts von dessen wahrer Identität. Fisk macht es sich als Bürgermeister zur Aufgabe, alle Helden und andere Bürger zu jagen, die sich mit Selbstjustiz durch die Straßen von New York schlagen. Angeführt wird eine entsprechende Task Force von niemand geringerem als Frank Castle.

Wann kommt Daredevil: Born Again?

Insgesamt soll die Serie 18 Folgen umfassen, die in zwei Blöcken veröffentlicht werden. Die Dreharbeiten für die ersten 9 Folgen wurden im Mai 2024 beendet. Einen exakten Starttermin auf Disney+ gibt es für "Daredevil: Born Again" bisher noch nicht, bekannt ist jedoch bereits der Monat: nämlich März 2025. Wir freuen uns schon darauf, euch den ersten Trailer zu präsentieren – einem lokalen Publikum wurde dieser bereits auf einem Disney Event im Mai gezeigt.