Emma Stone nun nicht mehr für „Babylon“ im Gespräch

Stattdessen könnte Margot Robbie für sie einspringen

von Pierre Lorenz am 2. Dezember 2020

Vor wenigen Tagen wurde bekanntgegeben, dass Emma Stone nun doch nicht mehr für Damien Chazelles Hollywood-Epos „Babylon“ in Betracht kommt. Das kommt etwas überraschend, denn Chazelles Zusammenarbeit mit Stone hat der 32-jährigen 2017 sogar einen Oscar als beste Schauspielerin eingebracht. Der Grund für den Ausstieg soll aber kein Streit zwischen den beiden sein, sondern eher Stones voller Terminkalender. Ein passender Ersatz scheint auch schon gefunden, denn wie The Wrap berichtet, wird die „La La Land“-Schauspielerin von keiner Geringeren als Margot Robbie ersetzt. Inhaltlich ist noch nicht allzu viel bekannt, man vermutet allerdings ein historisches Drama, das in den 1920er oder -30er Jahren spielen soll. Im Mittelpunkt stehen soll die Filmindustrie und der revolutionäre Wandel vom Stumm- zum Tonfilm. Offiziell können wir bereits ab dem 17. Februar 2022 mit einem Release rechnen, aber angesichts der noch nicht begonnenen Dreharbeiten wagen wir das mal zu bezweifeln.