Tom Holland als Finn in „Star Wars“?

Darum hat das Casting nicht hingehauen

von Pierre Lorenz am 19. Februar 2021

Es läuft momentan ziemlich gut für Tom Holland: bald kommt der dritte „Spider-Man“-Film raus, im kommenden „Uncharted“ spielt er ebenfalls die Hauptrolle und neben den ganzen A-List-Filmen kann er auch noch ernstere Rollen spielen, beispielsweise in „Cherry“ und „The Devil All The Time“. Zugeflogen kommt ihm das Ganze aber offensichtlich nicht, denn wie der 24-jährige kürzlich in einem Interview mit Backstage verriet, hat er sogar schon für eine Rolle in Disneys „Star Wars“-Trilogie vorgesprochen. Wäre ihm damals nicht ein ziemlich witziges Missgeschick passiert, könnten wir heute wohl Tom Holland in der Rolle als Stormtrooper und späteren Widerstandskämpfer Finn sehen. Die ersten Casting-Runden soll er noch bravourös gemeistert haben, als er dann aber eine Szene mit einer Frau vorspielte, die Droidengeräusche machte, konnte er einfach nicht aufhören zu lachen. Selbstredend hat er die Rolle dann nicht bekommen und John Boyega setzte sich gegen die Anderen durch. Meint ihr Tom Holland hätte ebenso gut zur Rolle des Finn gepasst wie Boyega oder ist es vielleicht sogar gut, dass er die Rolle am Ende nicht bekommen hat? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!