„Spider-Man: No Way Home“: Hinweise auf Tobey Maguire verdichten sich

Die Dreharbeiten des MCU-Blockbusters sind in diesen Tagen abgeschlossen worden

von Pierre Lorenz am 7. April 2021

Der Post des „Spider-Man: No Way Home“-Stunt Koordinators George Cottle sorgte in den vergangenen Tagen für großes Aufsehen in der Fangemeinde. Nach dem Abschluss der Dreharbeiten bedankte sich Cottle bei zahlreichen Personen des Teams wie Tom Holland und Zendaya. So weit nicht außergewöhnlich. Bemerkenswert war allerdings die Nennung von Stuntman Chris Daniels, der Tobey Maguire bereits in der „Spider-Man“-Trilogie von Sam Raimi unterstützt hatte. In Zusammenhang mit der Tatsache, dass Andrew Garfields Stuntman William Spencer kürzlich Bilder von der Zusammenarbeit mit Tom Hollands Stuntman Greg Townley veröffentlichte, spricht dies doch sehr für einen Auftritt der drei Spider-Men im gleichen Film. Ergänzend dazu kam am vergangenen Montag außerdem ans Licht, dass Roger Pera, der spanische Synchronsprecher von Tobey Maguire, bereits an „Spider-Man: No Way Home“ arbeite. Somit gibt es ziemlich viele Hinweise auf das Trio, offiziell hält sich Marvel aber immer noch aus den Spekulationen der Fans raus. „Spider-Man: No Way Home“ erscheint am 16. Dezember 2021. 

© spdrmnkyxxiii