Gewinner der Golden Globe Awards 2020

Das Highlight war auch dieses Jahr wieder die Moderation von Ricky Gervais

von Pierre Lorenz am 6. Januar 2020

Bereits zum 77. Mal jährte sich am 05. Januar die Verleihung der Golden Globes. Im Folgenden geben wir Euch einen kleinen Überblick über die wichtigsten Gewinner, die unter der satirisch-kritischen Moderation von Ricky Gervais bekanntgegeben wurden.

Diese Jahr ist zu beobachten, dass der Preis nicht in vielen Kategorien an wenige große Produktionen ging, sondern auf viele unterschiedliche Projekte verteilt war.

Once Upon A Time In Hollywood räumte gleich dreimal ab, nämlich in den Kategorien „Best Picture – Comedy“, „Best Screenplay“ und für Bratt Pitts Darstellung auch „Best Supporting Actor“.

Das Musik Biopic Rocketman durfte sich über zwei Golden Globes in der Katgorie „Best Actor“ für Taron Eggertons Performance und „Best Original Song“ für „I’m Gonna Love Me Again“.

Regisseur Sam Mendes hatte auch allen Grund zur Freude, denn sein Weltkriegsdrama 1917 gewann in der Kategorie „Best Drama“ während er selbst zum „Best Director“ gekrönt wurde.

Wenig überraschend räumte natürlich auch der Joker, besser gesagt Joaquin Phoenix, ab. Er konnte sich über die Auszeichnung „Best Actor – Drama“ freuen.

Dafür umso mehr überraschend durfte Rapperin und Schauspielerin Awkwafina eine goldene Kugel als „Best Actress – Comedy“ mit nach Hause nehmen - und das als erste asiatische Schauspielerin überhaupt.

Was außerdem erstaunlich ist, ist das schlechte Abschneiden von Netflix, das bei etlichen Nominierungen lediglich zwei Preise einheimsen konnte. Das Mafia Epos The Irishman ging hingegen komplett leer aus.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Gewinner, die hier in der Aufzählung aber den Rahmen sprengen würden. Inwieweit sich die Golden Globe Gewinner in wenigen Wochen auch noch einen Oscar auf den Kamin stellen dürfen bleibt abzuwarten. Die diesjährigen Acadmey Awards finden am 09. Februar 2020 im berühmten Dolby Theatre in Los Angeles statt.