KinoCheck News: Alle Top News der Woche im Überblick

Hier erfährst du alles Wichtige zu deinen Lieblingsfilmen und -serien!

von Jonas Reichel am 27. Juni 2024

Diese Film- und Serien News haben es in sich: Die "Harry Potter" Serie liegt jetzt in den Händen eines echten Erfolgsteams! Der "Elden Ring" Film ist in Planung! Die zweite Staffel von One Piece bekommt eine Reihe neuer Bösewichte! Und Eddie Murphy plaudert über Shrek 5 und einen eigenen Esel-Film! Das und vieles mehr erwartet euch in diesem Video – hier kommen die Details!

Bild zu Die Harry Potter Serie, One Piece Staffel 2, Shrek 5, Elden Ring, Street Fighter

"Shrek 5" und "Esel"-Spin-off befinden sich in Entwicklung!

Eddie Murphy hat Collider verraten, dass er seine Tonaufnahmen für "Shrek 5" bereits vor vier bis fünf Monaten abgeschlossen hat und erneut den Esel spricht. Zudem plant man ein Spin-off für den Esel, das allerdings noch etwas warten muss. Der Fokus liegt zunächst auf "Shrek 5", wobei auch Mike Myers als Shrek und Cameron Diaz als Fiona zurückkehren sollen. Diese Informationen basieren auf Murphys Aussagen, eine offizielle Bestätigung seitens der Produktionsfirmen gibt es noch nicht. Murphy erwähnte jedoch, dass der fünfte "Shrek"-Film bereits nächstes Jahr erscheinen soll. Darüber hinaus wird Murphy bald in "Beverly Hills Cop 4: Axel Foley" zurückkehren, das am 3. Juli auf Netflix erscheint und nicht im Kino.

Neues "M3GAN" Spin-off im Stile der 1990er-Jahre

Der Film "SOULM8TE" ist ein erotischer Thriller im Stil der 90er Jahre. Die Geschichte handelt von einem Mann, der nach dem Tod seiner Frau einen KI-betriebenen Androiden kauft, um seine Trauer zu bewältigen. Das Vorhaben gerät außer Kontrolle, als er versucht, den Roboter in eine Partnerin mit eigenem Bewusstsein zu verwandeln. Kate Dolan, bekannt für den Horrorfilm "You are not my Mother" und die Thriller-Serie "The Tourist", führt Regie und schreibt das Drehbuch, basierend auf einer Geschichte von James Wan, Ingrid Bisu und Rafael Jordan. Produziert wird der Film von James Wan und Jason Blum mit ihren Firmen Atomic Monster und Blumhouse. "Soulmate" kommt am 2. Januar 2026 in die Kinos, während "Megan 2.0" bereits am 26. Juni 2025 erscheint.

Showrunnerin und Regisseur für die Harry Potter Serie gefunden

Francesca Gardiner und Mark Mylod, bekannt von der HBO-Serie "Succession", sind an der neuen "Harry Potter"-Serie beteiligt. Gardiner wird das Drehbuch für die erste Staffel schreiben. Die Serie, die alle sieben Bücher von J.K. Rowling adaptiert, sollte ursprünglich exklusiv auf dem Warner-Dienst Max erscheinen, wird nun aber auch auf HBO ausgestrahlt. In Deutschland wird die Serie wahrscheinlich auf Sky oder WOW zu sehen sein. Warner verspricht eine getreue Adaption der Bücher, die sowohl neue als auch alte Fans ansprechen soll, und mehr Details aus den Büchern zeigen wird, die in den Filmen fehlten. Die Besetzung der Hauptcharaktere, die ursprünglich von Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint gespielt wurden, wird später bekanntgegeben. Die Veröffentlichung der Serie ist für 2026 geplant.

Neue Schurken für "One Piece" Staffel 2

Laut Variety werden Daniel Lasker als Mr. 9, Camrus Johnson als Mr. 5, Jazzara Jaslyn als Miss Valentine und David Dastmalchian als Mr. 3 in der neuen Staffel von "One Piece" zu sehen sein. Die Baroque-Firma, eine Geheimorganisation unter Sir Crocodile, basiert auf einer einfachen Struktur: je stärker der Agent, desto niedriger die Nummer. Netflix gab weitere Besetzungen bekannt: Callum Kerr als Smoker, Julia Rehwald als Tashigi, Rob Colletti als Wapol, und Ty Keogh als Dalton. Die Strohhutbande wird durch Tony Chopper, halb Mensch, halb Rentier, verstärkt, dessen Darsteller noch unbekannt ist. Clive Russel spielt Krokus, und Werner Coetser sowie Brendan Murray verkörpern Dorry und Brogy. Es gibt Gerüchte, dass Jamie Lee Curtis als Dr. Kuleha auftreten könnte. Die zweite Staffel von "One Piece" wird 2025 auf Netflix veröffentlicht.

"Elden Ring"-Macher äußert sich zu einer möglichen Verfilmung

In einem Interview mit dem Guardian erklärte Hidetaka Miyazaki, Präsident von From Software, dass er einer Filmadaption von "Elden Ring" offen gegenübersteht, jedoch betonte, dass er und From Software nicht über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um eigenständig einen Film zu produzieren. Ein verlässlicher Partner wäre daher erforderlich. Dies könnte das Interesse mehrerer Studios wecken, die bereits Videospieladaptionen gemacht haben, wie Sony und Warner, sowie Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon, die mit "Fallout" und "Arcane" Erfolge gefeiert haben. Es bleibt spannend, ob die "Elden Ring"-Verfilmung zustande kommt, denn das Interesse der Fans ist sicherlich vorhanden.

Kevin Feige bestätigt: "The Fantastic Four" spielt in einem alternativen Universum zum MCU!

Kevin Feige enthüllte im offiziellen Marvel-Podcast, dass "The Fantastic Four" in einem alternativen New York der 1960er Jahre spielen wird, und die Dreharbeiten Ende Juli nach der San Diego Comic Con beginnen. Regisseur Matt Shakman, bekannt aus "WandaVision", übernimmt die Regie. Die Hauptrollen spielen Pedro Pascal, Vanessa Kirby, Joseph Quinn und Ebon Moss-Bachrach, während Julia Garner als weibliche Silver Surfer und Ralph Ineson als Galactus auftreten. Der Film soll am 24. Juli 2025 Premiere feiern. Veröffentlichte Fotos vom Set von James Gunns "Superman" geben Einblicke in den Start des DCU. Neben dem umstrittenen Superman-Anzug sind Mister Terrific, gespielt von Edi Gathegi, und eine schwarz maskierte Gestalt, vermutlich Ultraman oder Ulysses, zu sehen. Die Hauptrollen spielen David Corenswet als Superman, Rachel Brosnahan als Lois Lane, Nicholas Hoult als Lex Luthor, Nathan Fillion als Green Lantern und Milly Alcock als Supergirl. "Superman" kommt am 10. Juli 2025 ins Kino.

Startdatum für den "Street Fighter" Film bekanntgegeben

Sony Pictures und Legendary Pictures arbeiten in Zusammenarbeit mit Capcom an einer Realverfilmung von "Street Fighter", die am 20. März 2026 erscheinen soll. Wer Regie führen wird, ist noch unklar, da die ursprünglich vorgesehenen "Talk To Me"-Macher Danny und Michael Philippou wegen Terminschwierigkeiten abgesprungen sind. Sie konzentrieren sich stattdessen auf das Horrorprojekt "Bring Her Back" und ein Prequel zu "Talk To Me". Die Produktion sollte ursprünglich früher beginnen, aber die Pläne mussten angepasst werden. "Street Fighter" wurde bereits 1994 von Universal Pictures mit Jean-Claude Van Damme und Kylie Minogue verfilmt, jedoch konnte diese Adaption nicht überzeugen und wurde 2009 vom Time Magazine zu den schlechtesten Videospielverfilmungen gezählt. Fans hoffen, dass der neue Film erfolgreicher sein wird.