Mark Ivanir (Schauspieler/in, geb. 1968)

7 Tage in Entebbe

27. Juni 1976: Eine Gruppe palästinensischer und deutscher Terroristen kapert die Air France Maschine 139 auf ihrem Flug von Tel Aviv nach Paris und erzwingt eine Landung in Entebbe, Uganda. Die israelischen Geiseln an Bord sollen gegen palästinensische Gefangene ausgetauscht werden. Mit einem Ultimatum von nur einer Woche muss die ...

als General Motta Gur

Saiten des Lebens

Das New Yorker Fugue String Quartet steht kurz vor seinem 25. Jubiläum, als der Cellist und Gründer der Gruppe von seiner Parkinson-Krankheit erfährt. Durch die Ankündigung seines Rückzugs geraten die festen Strukturen und Positionen in Gefahr, das fragile Beziehungsgeflecht droht auseinanderzubrechen. Neben Eifersucht und Konkurrenzdenken gefährden auch Liebesaffären das Fortbestehen ...

als Daniel Lerner

Schindlers Liste

Der sudetendeutsche Geschäftsmann Oskar Schindler kommt 1939 nach Krakau, um in den Wirren des Zweiten Weltkrieges Profit zu machen. Er übernimmt eine stillgelegte Emaille-Fabrik, in der er Zwangsarbeiter aus dem jüdischen Ghetto beschäftigt. Doch seine wachsende Abscheu gegen die Brutalität der Nazis und das unbeschreibliche Leid der Juden wecken in ...

als Marcel Goldberg

The Red Sea Diving Resort

Der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad erhält 1977 von Ministerpräsident Menachem Begin den Auftrag, tausende äthiopische Juden im Sudan nach Israel umzusiedeln. Der Agent Ari Kidron (Chris Evans) stellt daraufhin ein Team für die Umsiedlung zusammen – das daraufhin über fünf Jahre mit dieser Mission beschäftigt ist.

als Barack Isaacs