Bérénice Bejo (Schauspieler/in, geb. 1976)

Träum was Schönes

Der sensible Junge Massimo, der mit gerade einmal neun Jahren seine Mutter verloren hat, ist auch als Erwachsener noch nicht darüber hinweggekommen. Bis heute begreift Massimo nicht, was damals, an jenem schicksalshaften Tag vor 40 Jahren, passiert ist. Er weiß nur, dass dieses Trauma sein Leben für immer verändert hat. ...

als Elisa

Die Ökonomie der Liebe

Marie (Bérénice Bejo) und Boris (Cédric Kahn) sind schon seit über zehn Jahren verheiratet und haben die Zwillinge Jade und Margaux (Jade und Margaux Soentjens) auf die Welt gebracht. Die Liebe von Marie und Boris hat diese Zeit nicht überdauert und so möchte sich das Ehepaar trennen. Die Lage wird ...

als Marie

Le Passé - Das Vergangene

Der Film erzählt die Geschichte eines geschiedenen Ehepaars, dass sich einige Jahre nachdem der Entschluss dazu gefallen und der Mann ins Ausland gezogen ist, scheiden lassen möchte. Doch als er wieder etwas Zeit mit seiner ehemaligen Familie verbringt, offenbart sich ihm ein weitreichender Konflikt, der zur Zeit seiner Abwesenheit zwischen ...

als Marie Brisson

Mademoiselle Populaire

1958: Die hübsche Rose macht sich von der tiefsten Normandie auf in die nächste Provinzstadt und findet einen Job als Sekretärin. Ihr Chef setzt es sich in den Kopf, sie zur Schnellschreib-Weltmeisterin zu machen und lässt sie bis zur Erschöpfung das Zehnfingersystem üben. Er merkt nicht, dass sie sich in ...

als Marie Taylor

Drei Zinnen

Aaron möchte, dass er, seine Freundin und deren achtjähriger Sohn eine Familie werden. Aber oben in den italienischen Dolomiten wird aus dem Versuch, die Akzeptanz des Jungen zu gewinnen, ein gefährliches Machtspiel.

als Lea